Verbotene Liebe Wiki
Advertisement


Arno Brandner ist ein Hauptcharakter der ersten Stunde. Er wurde von Konrad Krauss verkörpert, der erstmals in der ersten Folge zu sehen war und bis September 2012 in die Rolle schlüpfte.

Arno war der Vater von Jan, Julia, Susanne und Florian. Nach einer gescheiterten Beziehung mit Clarissa von Anstetten heiratete Arno Iris Sander und war zwanzig Jahre lang mit ihr verheiratet, bevor ihre Ehe wegen seiner Affäre mit Clarissa scheiterte. Nach einer längeren Beziehung mit Iris' Schwester Erika heiratet Arno die Unternehmerin Elisabeth Ryan, die ihn nach fünf Jahren des glücklichen Zusammenlebens jedoch mit dem Grafen Johannes von Lahnstein betrügt und ihn schließlich für diesen verlässt.

Krauss nahm sich mehrere Auszeiten von der Serie und war von November 2009 bis März 2010, von März bis Juni 2011 sowie von September bis Dezember 2011 abwesend. In den letzten Jahren wurde Arno ein zweitrangiger Charakter, der oft als Nebenrolle in anderen Geschichten agiert, statt seine eigenen Handlungsstränge anzuführen. Zu diesem Zeitpunkt entwickelte Arno auch eine intensive Freundschaft mit Charlie Schneider, die ebenfalls seit der ersten Folge zur Besetzung der Serie gehörte. Der Charakter kehrte Anfang 2012 wieder ins Zentrum der Geschichte zurück, als Arno die Diagnose erhielt, an Alzheimer erkrankt zu sein. Die Geschichte wurde mit dem Ausstieg Krauss' beendet, der die Serie nach seinem finalen Auftritt am 13. September 2012 verließ.

Krauss kehrte für das Web-Special Die längste Nacht von Königsbrunn im Jahr 2014 ein weiteres Mal als Arnos Geist zurück.

Auftritte[]

  • Folge 1 (02.01.1995) bis Folge 3514 (26.11.2009)
  • Folge 3575 (16.03.2010) bis Folge 3801 (17.03.2011)
  • Folge 3863 (20.06.2011) bis Folge 3928 (21.09.2011)
  • Folge 3991 (28.12.2011) bis Folge 4142 (13.09.2012)

Beziehungen[]

Familie[]

Liebschaften[]

Freunde[]

Beschreibung[]

Charakterisierung[]

Die Figur Arno Brandner gilt als Familienoberhaupt der Familie Brandner und war anfangs das bürgerliche Gegenstück zum wohlhabenden Christoph von Anstetten. Arno zeigt sich seiner Familie gegenüber oft stur und streng, wenn es um die Erziehung seiner Kinder geht. Dennoch liebt er seine Familie auch über alles und wünscht sich im Grunde seines Herzens bloß, dass seinen Kindern nur das Beste widerfährt. Arno ist derjenige, der die Familie immer wieder zusammenhält, auch wenn seine Sturheit es seinen Mitmenschen immer wieder schwermacht. Arno ist ein guter Geschäftsmann, der seine Energie und sein Herzblut jahrelang in sein Lebenswerk steckt, die Baufirma "Brandner Bau". Gleichzeitig ist Arno auch dafür bekannt, anderen Menschen sein Vertrauen zu schenken, wenngleich ihn dies mehrmals in Schwierigkeiten bringt, die ihn beinahe seine Firma kosten. Arno kann am besten arbeiten, wenn er selbst die Verantwortung innehat. Als er in späteren Jahren stille Teilhaber in seine Baufirma holt, zeigt sich auch, dass Arno nicht damit umgehen kann, die Verantwortung mit anderen Menschen zu teilen.

Arno gilt als konservativer und traditionsbewusster Mensch, der jedoch in späteren Jahren aufgelockert wird, als er beispielsweise mit der Homosexualität seiner Tochter Susanne konfrontiert wird. Arno selbst kann leidenschaftlich lieben, wird in seinem Leben aber auch immer wieder enttäuscht. Seine erste große Liebe Clarissa verlässt ihn, um dem bürgerlichen Leben zu entkommen. Seine erste Ehefrau Iris wird wiederum von Arno betrogen. Später wird Arno von seiner Freundin Erika für eine andere Frau verlassen und von seiner zweiten Frau Elisabeth mit einem Grafen betrogen, womit Arno lange nicht umgehen kann.

Umgang mit der Krankheit Alzheimer[]

Im Jahr 2012 entwickelten die Produzenten der Serie eine intensive Handlung für die Figur Arno. Nach siebzehn Jahren in der Serie wird bei Arno, dessen Schauspieler sich selbst in seinen Siebziger-Jahren befindet, Alzheimer diagnostiziert. Der Handlungsstrang erhielt mediale Aufmerksamkeit, da sich keine andere deutsche Serie zuvor mit dem Thema befasst hat. GrundyUFA, die Produktionsfirma von Verbotene Liebe, förderte die Geschichte und versprach einen ehrlichen Umgang mit diesem sensiblen Thema.

Die Serie bot weiterhin Unterstützung und Informationen für Menschen, die an der Alzheimer-Krankheit leiden oder deren Familienmitglieder davon betroffen sind. Im Laufe der Geschichte verlor Arno langsam die Kontrolle über sein Leben, vergaß oder verlegte zunehmend Dinge. Arno wirkt zunehmend verängstigt und versucht verzweifelt, seine alte Stärke aufrechtzuerhalten. Als Freunde und Familie miterleben, was mit Arno passiert, machen sie sich große Sorgen und wollen ihm helfen, doch Arno versucht, die Normalität aufrechtzuerhalten und seine Aussetzer zu verstecken.

Ausstieg[]

Nur wenige Wochen, nachdem die Alzheimer-Krankheit als essentieller Handlungsstrang angekündigt wurde, wurde Krauss' Ausstieg aus der Serie angekündigt. Krauss war am 13. September 2012 zum letzten Mal zu sehen, als Arno einer Herzattacke erliegt.

Leben[]

Arno ist Bauunternehmer und besitzt ein schönes Haus in Köln, in dem jeder herzlich Wilkommen ist. Nach einigen Schicksalsschlägen und gescheiterten Beziehungen lebt er mit seiner zweiten Frau Elisabeth glücklich zusammen und ist stolz auf sich. Froh über die Rückkehr seines Sohnes Florian muss er um das Sorgerecht für seine beiden Nichten Jana und Nico kämpfen. Doch das neu gewonnene Familienglück hält nicht lange an. Als sich herausstellt, dass Nico nicht die Tochter von Achim ist, sucht diese nach ihrem Vater und verlässt das Haus. Seinen Sohn Florian zieht es beruflich nach Mailand.
Arno erhält von Johannes von Lahnstein das Angebot, ein Kongresszentrum für die "Lahnstein Holding" zu bauen. Dankbar nimmt er das Angebot an, obwohl er nicht über die nötigen Mittel verfügt. Er investiert hohe Summen in die Firma, um Baugeräte zu beschaffen und neue Mitarbeiter einzustellen. Doch als herauskommt, dass Ansgar von Lahnstein und Tanja von Anstetten in großem Stil Geld über das Bauprojekt gewaschen haben, ist die Zukunft von "Brandner Bau" ungewiss. Als die rettende Geldlieferung nicht eintrifft, muss Arno Konkurs anmelden. Auch als Johannes von Lahnstein die Schulden bei Arno aus eigener Tasche bezahlt, ist Arno nicht besänftigt.
Jana verursacht noch mehr Schwierigkeiten, als sie an Kevin Köster gerät, für ihn auf dem Schulhof dealt und von der Schule fliegt. Und das alles nur, weil sie ihren Freund Andi an ihre Schwester Nico verloren hat. Als sie schließlich auch noch Andis Motorrad maltretiert und dabei unbemerkt die Bremsleitungen durchtrennt, haben Andi und Nico einen legensgefährlichen Unfall. Beide sind mit einem Schrecken davon gekommen, doch Andi ist auf einem Auge blind. Arno übernimmt die OP-Kosten und Jana beschließt, von nun an ihre Schulden abzuarbeiten. Sehr zum Missfallen von Arno und Elisabeth schmeißt sie endgültig die Schule und beginnt im "No Limits" zu kellnern.
Elisabeth beschließt, wieder bei "Brandner Bau" auszusteigen, da ihrer Meinung nach die Zusammenarbeit zwischen ihr und Arno nicht stimmt. Sie möchte ein eigenes Projekt in Angriff nehmen und die Pension umbauen, allerdings ohne ihn. Arno ist enttäuscht, muss die Entscheidung seiner Frau aber respektieren.
Nach fast acht Jahren steht plötzlich Susanne wieder vor der Tür, Arno ist überglücklich über die Rückkehr seiner Tochter. Doch Susanne hat Probleme, über die sie zunächst nicht sprechen möchte. Aus Sorge bietet Arno ihr an, mit ihren beiden Adoptivkindern bei ihm einzuziehen. Doch da hat auch noch Elisabeth ein Wörtchen mitzureden, die sich nach Janas Auszug auf ein Leben zu zweit gefreut hat. Susanne und Elisabeth verstehen sich jedoch so gut, dass Elisabeth schließlich zustimmt und Lisa und Paul im Brandnerhaus wilkommen geheißen werden. Als sich Susanne in Carla von Lahnstein verliebt, kämpft Arno mit seinen Gefühlen. Schließlich wurde er von seiner früheren Lebensgefährtin Erika kurz vor der geplanten Hochzeit für eine Frau, Elisabeths Tochter Nina, verlassen. Er ist der festen Überzeugung, dass sich seine Tochter aufgrund der vielen Enttäuschungen mit Männern da in etwas verrennt. Dennoch steht er Susanne in ihrem Liebeskummer bei, da Carla deren Gefühle zunächst nicht erwidert. Doch als Susanne und Carla ein glückliches Paar werden, freut sich auch Arno für seine Tochter. In seiner Ehe mit Elisabeth läuft es dagegen nicht mehr richtig rund, die beiden entfernen sich immer mehr voneinander.
Zwischenzeitlich hat Elisabeth als Assistentin der Geschäftsführung neue Arbeit in der "Lahnstein Holding" gefunden. Ein Full-Time-Job, der die Familie und vorallem Arno zu kurz kommen lässt. Immer wieder wird er von seiner Elisabeth wegen der Arbeit vertröstet. Als ein gemeinsamer Opernabend platzt, findet Arno überraschend eine andere Begleiterin: Coco, die flippige Freundin seines Neffen Robin. Da die beiden sich blendend ammüsieren und Arno sich an der Seite von Coco sehr wohl fühlt, verbringen die beiden immer mehr Zeit miteinander, was auch Elisabeth nicht entgeht. Diese fühlt sich von dem Trubel, den Lisa und Paul im Haus veranstalten, bei der Arbeit gestört und fordert von Arno, für Ruhe zu sorgen. Doch Arno denkt gar nicht daran, seine Familie vor die Tür zu setzen. Nach einem Streit mit Elisabeth lässt er diese einfach stehen und verbringt den Abend wieder einmal mit Coco. Elisabeth erfährt zunächst nichts davon, doch Susanne kommt zufällig dahinter und wäscht ihrem Vater gehörig den Kopf. Gerade, als Elisabeth von Arno ein klärendes Gespräch fordert, erhält dieser einen alarmierenden Anruf von Coco. Nachdem sich Robin von ihr per E-Mail getrennt hat, betäubt sie ihren Kummer mit Alkohol. Arno lässt Elisabeth wieder einmal stehen, um sich um Coco zu kümmern. In betrunkenem Zustand küsst Coco den überrumpelten Arno, der inzwischen mehr als nur Freundschaft für sie empfindet. Aufgewühlt entflieht er der Situation, da Coco seine Gefühle nie erwidern wird. Nach langem zögern beichtet er schließlich Elisabeth den Vorfall, die daraufhin ihre Sachen packt und auszieht. Obwohl sich Arno und Elisabeth noch einmal versöhnen, ist die Ehe angeknackst. Elisabeth verbringt während der Arbeit immer mehr Zeit mit Johannes und verliebt sich dabei in den Grafen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, versuchen ihre Gefühle aber zu unterdrücken.
Auf der Hochzeit von Susanne und Carla werden Elisabeth und Johannes von Nico bei einem leidenschaftlichen Kuss erwicht. Nico ist entsetzt und will den Vorfall sofort Arno berichten, doch dazu kommt es nicht. Nico wird von Susannes Ex-Mann Alex als Geisel genommen, da er seine Tochter Lisa gegen Susannes Willen mit zurück nach Argentienien nehmen möchte. Als Alex auf Susanne schießt, wirft sich Arno dazwischen und wird getroffen. Schwer verletzt kommt Arno ins Krankenhaus und benötigt dringend eine Blutspende. Ausgerechnet Johannes rettet ihm mit seinem Blut das Leben. Nico verlangt von Elisabeth und Johannes, dass sie ihre beginnende Affäre sofort beenden. Elisabeth will Arno in dieser Situation ohnehin nicht verlassen und beschleißt, ihn zur Reha nach Bad Salzuflen zu begleiten. Traurig verabschiedet sie sich von Johannes. Nach ihrer Rückkehr setzt Elisabeth die Arbeit bei Johannes zunächst fort, doch dann hält sie die Nähe zu ihm nicht länger aus und kündigt. Vor Arno rechtfertigt sie ihre Entscheidung damit, sich Zuhause mehr um ihn kümmern zu wollen. Doch Arno glaubt Elisabeth nicht und möchte mit Johannes reden. Daraufhin nimmt Elisabetth ihre Arbeit bei Johannes wieder auf, doch der Versuch, ihre Gefühle füreinander abzuschalten, misslingt. Die beiden küssen sich erneut und beginnen schließlich eine heimliche Affäre. Elisabeth täuscht eine Geschäftsreise vor, um ungestört mit Johannes zusammensein zu können. Doch als Arno sie zufällig in der Stadt sieht, wird er misstrauisch und folgt ihr. In einem Hotelzimmer erwischt er Johannes und Elisabth in flagranti. Elisabeth verlässt Arno daraufhin endgültig und zieht in die Pension. Nach der Trennung von Elisabeth ist Arno am Boden zerstört und entwickelt Hassgefühle gegen die von Lahnsteins. Deshalb ist er auch strikt dagegen, als Carla bei Susanne und ihm einziehen will. In seiner Verrbitterung schmeißt er Carla sogar aus dem Haus und stößt auch die anderen Familienmitglieder vor den Kopf. Arno spielt mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen, doch im letzten Moment kommt er zur Besinnung.
Als seine Nichte Jana sich in Carlas Halbbruder Leonard verliebt und die beiden ein Paar werden, ist Arno nicht begeistert. Schließlich ist Leonard ein von Lahnstein. Doch Jana scheint glücklich mit ihm zu sein, obwohl sie weiß, dass er Gefühle für seine Halbschwester Sarah hatte. Jana nimmt Leonards Heiratsantrag an und die beiden heiraten wenig später, doch kurz nach der Trauung stellt sich heraus, dass Johannes nicht Leonards Vater ist. Somit sind Leonard und Sarah keine Halbgeschwister und dürfen sich lieben. Leonard bleibt zwar bei Jana und verschweigt vor ihr die Wahrheit, doch seine Gefühle für Sarah lassen ihn nicht los. Als Jana von einem Kuss zwischen Sarah und Leonard erfährt, trennt sie sich von ihm und kehrt zu Arnos Freude ins Brandnerhaus zurück. Doch dann gesteht sie ihm, dass sie ohne Leonard nicht mehr leben kann. Arno schwant böses, als Leonard und Jana sich wieder versöhnen. Als Leonard und Sarah miteinander schlafen und Jana noch dazu erfährt, dass die beiden keine Geschwister sind, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Sie will sich mit Schlaftabletten das Leben nehmen, wird jedoch im letzten Moment von Leonard gerettet. Arno holt Jana daraufhin zu sich ins Brandnerhaus und versucht, sie von Leonard fernzuhalten. Doch als Leonard angeschossen wird, kehrt Jana zu ihm zurück und beschließt, mit ihm fernab von Düsseldorf einen Neuanfang zu wagen.
Währenddessen erhält Arno besuch von seinem jüngeren Cousin Matthias und dessen Ehefrau Katja. Nachdem Matthias seinen Job in Flensburg verloren hat, bietet Arno ihm einen Job bei "Brandner Bau" an und lädt ihn zudem ein, mit seiner Familie bei ihm zu wohnen. Matthias nimmt das Angebot nach einigem Zögern an und zieht zusammen mit Katja und seinen Kindern Lydia und Fabian ins Brandnerhaus ein.

Quelle: Deutsche Dailys

Geschichte[]

Als junger Architekturstudent verliebt sich Arno in Clarissa Kaufmann, seine erste große Liebe. Vor blinder Liebe zu Clarissa gibt Arno sein Architektur-Studium auf, überwirft sich mit seinen Eltern und verliert sogar seinen Job. Clarissa wird schwanger von Arno und bringt die Zwillinge Jan und Julia in der Pension von Fiona zur Welt. Doch Clarissa ist nicht dazu bereit, den Rest ihres Lebens in bürgerlicher Armut zu verbringen, weshalb sie Jan bei seinem Vater Arno zurücklässt und zusammen mit Julia die Flucht antritt. Arno lernt wenig später Iris Sander kennen und heiratet sie. Iris bringt ihre gemeinsamen Kinder Susanne und Florian zur Welt.

Im Jahr 1995 wird das Familienleben der Brandners auf eine harte Probe gestellt, als Jan unschuldig des Mordes an seinem Chef Fritz Konrad beschuldigt wird und mit Fionas Hilfe untertaucht. Während Iris voller Sorge um Jan ist, sieht Arno in seiner zu laschen Erziehung sein väterliches Versagen und will seine Fehler korrigieren, indem er Florian und Susanne umso strenger überwacht. Susanne verlässt daraufhin das Elternhaus und zieht zu ihrem Freund Oliver, der Konrads Stellvertreter im Fitness-Studio war. Arno untersagt Florian den Kontakt zu seiner Freundin Anna Konrad, nachdem ihre Mutter Hannelore ihn davon überzeugt hat, dass Anna und Florian ein schlechter Umgang füreinander sind. Iris kann Arno davon überzeugen, dass seine harten Bevormundungen seine Kinder nur umso mehr von sich stoßen. Zwischen Iris und Arno kommt es außerdem zu Schwierigkeiten, als Arno regelmäßig in seine Arbeit bei "Brandner Bau" eingespannt und daher nicht zu erreichen ist. Iris unterstellt Arno, sie zu belügen, woraufhin er ihr gesteht, ziellos auf der Suche nach Jan durch die Straßen Düsseldorfs gefahren zu sein.

Galerie[]

Liste der Auftritte[]

Advertisement