Verbotene Liebe Wiki
Advertisement

Barbara von Sterneck, gesch. Gräfin von Anstetten, ist die Ex-Frau von Christoph von Anstetten und Roberto Fiorani. Sie ist die Mutter von Gero und Kati.

Familie[]

Leben[]

Aus ihrer ersten Ehe mit Roberto bekommt Barbara ihre beiden Kinder Gero und Kati. Sie empfindet jedoch schon seit ihrer Jugend mehr für Christoph und hofft nach dessen Trennung von Clarissa auf eine Beziehung mit ihm. Die beiden finden auch zueinander, allerdings versucht Clarissa ihnen das Leben zur Hölle zu machen. Wegen des enormen Drucks, der dadurch auf Barbara liegt, geht sie mit Christophs Freund Nils Petersen fremd. Als sie sich von Nils trennt, rastet der vollkommen aus und nimmt sie als Geisel gefangen. Barbara kann befreit werden und heiratet Christoph, der ebenfalls fremdgegangen war. Doch Clarissa kann Nils immer wieder aus der psychatrischen Anstalt schleusen und sorgt dafür, dass der Barbara weiter das Leben schwer macht. Clarissas Spiel fliegt auf und obwohl Barbara gegen eine Rache ist, setzt Christoph den Krieg gegen seine Ex-Frau fort. Barbara kann dies nicht mehr ertragen, lässt sich scheiden und wandert nach Singapur aus, wo sie sich um eine Zweigstelle ihrer Modeagentur kümmert. Ihre Tochter Kati lässt sie auf Schloss Friedenau bei Christoph zurück, doch sie folgt ihr einige Jahre später nach Singapur.

Geschichten[]

Die Modemacherin Barbara von Sterneck ist mit Christoph von Anstetten eng befreundet, doch Barbara ist unsterblich in ihn verliebt. Deswegen kommt es zu regelmäßigen Konkurrenzkämpfen zwischen Clarissa und Barbara mit ihren jeweiligen Modefirmen (Clarissa mit Ligne Clarisse, Barbara mit Cara Donna). Clarissa schreckt nicht einmal davor zurück, Barbaras pubertierende Tochter Kati für ihre Machtspiele einzuspannen, da Clarissa genau Katis Streben nach einer Modelkarriere und Barbaras Verbot kennt. Kati lässt sich sogar von Clarissa dazu anstacheln, Barbaras Unterschrift zu fälschen. Als Kati jedoch merkt, zu weit gegangen zu sein, entschuldigt sie sich bei Barbara. Dennoch modelt Kati heimlich für „Ligne Clarisse“, ohne zu ahnen, dass Clarissas neue Afrika-Kollektion eigentlich von Barbara stammt: Clarissa hat die Entwürfe von Katis Mutter kopiert. Als Barbara entdeckt, dass ihre Tochter hinter ihrem Rücken die Schule schwänzt und für ihre Erzfeindin modelt, schickt Barbara Kati kurzerhand auf ein Internat in der Schweiz.

Barbara von Sterneck 1.png

Barbaras Sohn Gero verliebt sich ausgerechnet in Stefan König - Stefan ist Barbaras neuer Freund. Gero und Stefan beginnen eine heimliche Affäre, aber Stefan beteuert stets, nur Gero zu lieben. Als Gero aufdeckt, dass Stefan im Auftrag von Barbaras Erzfeindin Clarissa von Anstetten seine Mutter ausspioniert, trennt er sich von Stefan und gesteht Barbara Stefans Unehrlichkeit, doch Barbara will ihm nicht glauben. Deswegen stellen Julia und Gero Stefan eine Falle, doch dieser schießt den Wachmann an und flieht. Dennoch erkennt Barbara die Wahrheit über Geros Beziehung mit ihrem Freund und nimmt sich in ihrer Wut auf Stefan eine Waffe, um diesen zu erschießen, doch dann stoßen Gero, Julia und Christoph dazu. Es entsteht ein Handgemenge, bei dem Christoph angeschossen wird. Endlich kommt Barbara zur Besinnung und verzeiht Gero, während Stefan außer Landes flieht, um für seine Taten nicht belangt werden zu können. Nach diesen Ereignissen kommt Kati völlig verändert aus dem Internat zurück und wird zunehmend rebellischer. Kati ist vom Internat geflogen, weil sie sich in ihren Lehrer verliebt hat, was Barbara an ihrer Erziehung zweifeln lässt.

Es stellt sich heraus, dass Barbara Krebs hat und sie lässt sich in der Schweiz operieren. Anschließend macht Barbara eine Schönheitsoperation, um für Christoph attraktiver zu erscheinen. Anschließend kommen Christoph und Barbara zusammen und verloben sich sogar, weswegen Clarissa vor Eifersucht kocht. Sie versucht, Henning auf ihre Seite zu ziehen, doch dieser verschwindet kurz darauf. Also engagiert Clarissa den Anwalt Mark Geppard, um Christoph das Leben weiter schwer zu machen. Mit Geppards Hilfe gelingt es Clarissa, die Scheidung von Christoph um drei Jahre hinauszuzögern. Geppard hat es Kati angetan und dieser bringt Kati dazu, eine Vergewaltigung durch Christoph vorzutäuschen, um die Beziehung von Christoph und Barbara zu zerstören. Doch Kati bekommt Skrupel und nimmt ihre Lüge zurück. Dadurch kommt es zur Versöhnung zwischen Christoph, Barbara und Kati.

Kati sucht ihren Vater Roberto Fiorani in Italien, doch bald stellt sich heraus, dass Roberto in Deutschland ist. Kati und Roberto kommen sich bald näher, doch Roberto verheimlicht ihr, Gero und Barbara, dass er von Clarissa engagiert wurde, um Barbara und Christoph voneinander zu trennen. Roberto hat große Schulden und braucht deswegen das Geld von Clarissa, doch dann verliebt er sich in Charlie und bringt es nicht mehr übers Herz, Barbara zu umgarnen. Weil Clarissa ihn daraufhin abserviert, braucht Roberto wieder Geld und er nimmt sich unter einem Vorwand Charlies, um seine Schulden zu bezahlen. Nachdem er die Schulden wieder bezahlt hat, geht Roberto nach Portugal, ohne seinen Kindern und Charlie eine Nachricht zu hinterlassen. Daraufhin wollen Gero, Barbara und Charlie endgültig nichts mehr mit Roberto zu tun haben.

Christoph wird auf Susanne Brandners Hilflosigkeit aufmerksam und bringt sie vorrübergehend auf dem Schloss unter. Dort verbringen Christoph und Susanne viel Zeit miteinander, was Barbara zunächst billigt, weil sie das Gefühl hat, Christoph über ihre Arbeit zu vernachlässigen. Allerdings bemerkt Barbara zunächst nicht, dass Christoph sich zunehmend in Susanne verliebt. Als er ihr seine Gefühle gesteht, lässt sich Susanne auf eine Affäre mit Christoph ein, worüber Barbara tief enttäuscht ist. Sie will sich von Christoph trennen, der jedoch plötzlich verschwunden ist: Er ist mit Susanne durchgebrannt. Barbara entschließt sich auf Katis Geheiß hin dazu, auf dem Schloss zu bleiben, bis Christoph zurückgekehrt ist.

Clarissa nutzt Christophs Weggang, um unter großem Triumph auf Schloss Friedenau einzuziehen und Barbara durch ihre ständigen Übergriffe fortan das Leben zur Hölle zu machen. Tanjas Racheankündigung registriert Clarissa ohne ein Wimpernzucken. Stattdessen nimmt sie fortan Ulli unter ihre Fittiche und muss später erkennen, dass Barbara keine Anstalten macht, das Schloss zu verlassen. Daraufhin fälscht Clarissa ein Telegramm von Christoph, das Barbara zeigen soll, wie unsinnig es ist, auf Christoph zu warten. Doch Kati entlarvt das Telegramm als eine erneute Intrige von Clarissa und findet kurz darauf zufällig heraus, dass Clarissa anscheinend in Steuerhinterziehung verwickelt ist. Auf einer von Barbara organisierten Wohltätigkeitsveranstaltung torpediert Clarissa diese und zerstört damit auch Barbaras Ruf, was Clarissa mit einem großen Triumph genießt.

Als Christoph nach Düsseldorf zurückkehrt, will Barbara nichts mehr von ihm wissen, da er sie zu sehr verletzt hat. Doch Kati will die Trennung nicht akzeptieren und setzt alle Hebel in Bewegung, um Barbara und Christoph wieder zusammen zu bringen. Christoph wirbt weiter um Barbara, die ihm jedoch nicht verzeihen kann. Daraufhin stellt Christoph seine Versuche, um Barbara zu kämpfen, vorerst ein und bemüht sich um einen freundschaftlichen Umgang, indem er Barbara bei der Vermarktung ihrer neuen Sommer-Kollektion verhilft. Als Christophs alter Freund Nils Petersen auftaucht, der ihm in Borneo das Leben gerettet hat, fühlt sich Barbara von Christoph vernachlässigt und sie beschließt, um ihn zu kämpfen. Nils, mit dem sich Barbara überhaupt nicht versteht, verliebt sich jedoch in sie und gesteht ihr seine große Liebe. Barbara ist überfordert, als Nils aufs Schloss zieht und die Leitung des Gestüts übernimmt. Sie versöhnt sich mit Christoph und verlobt sich mit ihm, doch es kommt zu einigen Missverständnissen mit Nils. Als Christoph auf eine längere Geschäftsreise nach Afrika fahren muss, kommen sich Nils und Barbara näher.

Barbara erkennt allmählich, dass sie Gefühle für Nils zu entwickeln beginnt, vertraut sich jedoch nur Bastiane an, die Barbara zuliebe den Bewohnern von Friedenau eine Beziehung mit Nils vorspielt. Doch Barbara und Nils können ihren Gefühlen dennoch nicht widerstehen und beginnen eine Affäre. Als Barbara nach einem Unfall erblindet und sich Christoph liebevoll um sie kümmert, spielt sie nach ihrer Genesung die Krankheit weiter vor, um ungestört mit Nils sein zu können. Doch Barbara hält ihr schlechtes Gewissen nicht mehr aus und gesteht Christoph die Wahrheit, woraufhin dieser sich von ihr trennt. Barbara will mit Nils zusammenziehen, erkennt jedoch, dass sie Christoph zu sehr liebt und entscheidet sich gegen Nils. Dieser wird in seiner Liebe zu Barbara verrückt und entführt Barbara, doch Kati und Christoph kommen ihm langsam auf die Schliche. Nachdem Nils einen Anschlag auf Christoph verübt hat, können die Anstettens Barbaras Aufenthaltsort ermitteln und sie befreien. Nils wird in eine Psychiatrie eingewiesen. Barbara und Christoph heiraten unverzüglich und fahren in die Flitterwochen.

Als Christoph und Barbara aus den Flitterwochen zurückkehren, erleben sie eine langersehnte Überraschung: Henning ist nach vielen Jahren in sein Elternhaus zurückgekehrt! Sie ahnen jedoch nicht, dass Henning für den Kauf von dem Pferd Aziz einen mysteriösen Deal mit Clarissa eingegangen ist. Als herauskommt, dass Henning die Familie hintergeht, entscheidet sich Henning endgültig für Christoph und die Anstettens.

Clarissa will Christoph und Barbara endlich vom Schloss vertreiben und versucht gezielt, Barbara in den Wahnsinn zu treiben. Ihr Sekretär Gregor Steinfeld schickt Barbara Drohungen, die vermeintlich von Nils stammen. Kurz darauf schleust Clarissa Nils aus der Psychiatrie, damit er Barbara in Angst und Schrecken versetzt. Da ihr niemand glaubt, dass Nils sie heimsucht, legt sich Barbara eine Waffe zu. Doch als diese zum Einsatz kommt, trifft sie statt Nils Christoph. Daraufhin beschließt Barbara, sich in eine Nervenheilanstalt einweisen zu lassen. Da Barbaras Zustand sich auch nach Nils´ vermeintlichem Tod nicht bessert, entscheidet sich Christoph, gemeinsam mit ihr Friedenau zu verlassen. Clarissa sieht sich dadurch schon als neue Schlossherrin, bis Nils bei ihr auftaucht und neue Forderungen stellt. Als Nils hinter ihren raffinierten Plan kommt, droht er ihr mit einer Bombe und versucht schließlich sogar, die Anstettens umzubringen. Daraufhin wird Nils verhaftet und Barbara, Christoph und Henning erkennen, dass stets Clarissa hinter den Intrigen steckte.

Christoph und Henning suchen nun nach Beweisen gegen jene und ziehen auch Clarissas Assistent Gregor auf ihre Seite. Als Barbara jedoch erfährt, dass Henning Gregor mit einem Mord erpresst, macht sie ihm Vorwürfe, Clarissas Methoden ebenfalls zu billigen und fordert von Christoph, den Kampf gegen Clarissa aufzugeben, da sie sich ansonsten von ihm trennen werde. Henning setzt den Kampf daraufhin alleine und heimlich fort und trifft sich mit Sonja Veltuna, die ihm pikante Details aus Clarissas Vergangenheit enthüllt: Clarissa ist verheiratet und ihre Ehe mit Christoph ungültig. Durch eine Intrige von Clarissa muss Henning aber glauben, dass Kaufmann tot ist. Als Barbara erfährt, dass Christoph trotz seines Versprechens mit Henning gegen Clarissa vorgegangen ist, trennt sie sich in tiefer Enttäuschung von ihm und zieht nach Singapur.

Auftritte[]

Bilder[]

Advertisement