Helena von Lahnstein

Dr. phil Helena Isabella Gräfin von Lahnstein ist die älteste Tochter von Ludwig und Madeleine von Lahnstein. Sie ist außerdem die Schwester von Hagen, Sebastian, Rebecca von Lahnstein und die Zwillingsschwester von Tristan. Außerdem ist sie die Zieh-Tochter von Adrian Degenhardt.

Helena kam nach ihren Geschwistern Sebastian und Rebecca nach Schloss Königsbrunn und lernt dort ihre ganzen Verwandten kennen.

Nach ihr kommt ihr Zwillingsbruder Tristan an. Somit sind bis auf Hagen von Lahnstein alle Geschwister zusammen, worüber sich alle sehr freuen.

Dort erlebt sie bzw. im No Limits trifft sie auf ihre erste große Liebe Andreas Fritzsche. Die beiden werden später ein Paar. Durch ihn lernt sie ihre Cousine Nicola kennen.

Andi findet ein Bild ihres Vaters Ludwig von Lahnstein und will herausfinden, ob ,,Louis" noch lebt. Daraufhin fliegen Andi, Helena und Tristan gemeinsam nach Argentinien und schaffen es Ludwig aus dem Gefängnis zu befreien. Anschließend kehren sie gemeinsam nach Königsbrunn zurück und die Familie ist wieder vereint.

...

Sie ging mit Daniel wieder zurück nach Kambotscha.

Sie wurde von Renée Weibel gespielt.

Familie:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helena war zuerst Archäologie-Studentin und ist nun Promovierte Archäologin. Bis zu ihrem Weggang war sie Leiterin des "Lahnstein Auction House"

Charakter und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helena ist eine offene und fröhliche junge Frau. Sie kehrt überraschend in ihre Heimat Düsseldorf zurück und verliebt sich in den Bauarbeiter Andi Fritzsche. Was sie nicht ahnt, ihr Zwillingsbruder Tristan zu dem sie ein sehr enges Verhältnis hat, ist heimlich in sie verliebt und würde gemeinsam mit seiner Affäre Jessica alles tun um Helena und Andi auseinander zu bringen. Die Beiden beschuldigen Andi sogar Jessica vergewaltigt zu haben. Auch wenn Andi weiterhin verzweifelt um Helena kämpft trennt diese sich schweren Herzens von ihm. Trotzdem kommen Tristans Intrigen nach und nach ans Licht. Helena ist entsetzt und glaubt ihr Bruder würde sie hassen. Dieser gibt schließlich zu, dass das Gegenteil der Fall ist und er sich in sie verliebt habe. Entsetzt bricht Helena mit Tristan. Nachdem Tristan in psychologischer Behandlung war, er aber trotzdem zu sehr unter der Distanz zu Helena leidet will er sich das Leben nehmen. Nachdem sein Selbstmordversuch scheitert finden Helena und Tristan langsam wieder als Geschwister zusammen.

Die Beziehung zu Andi scheitert schließlich und Helena verliebt sich in seinen Bruder Daniel. Dieser verlässt sie jedoch einige Zeit später für Jessica. Was Helena tief verletzt. Sie stürzt sich in ihre Arbeit und will mit dem Auktionshaus helfen die Krise der Lahnsteins zu bewältigen. Tristan zerstört aber schließlich das wertvollste Gemälde der entscheidenden Ausstellung aus Rache an seiner Ex-Verlobten Marlene. Ungewollt vertreibt er so Helena vom Schloss. Diese reist zurück nach Kambotscha und ihr Ex Daniel (der sich wieder von Jesscia getrennt hat) reist ihr hinterher.

Freunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.