Verbotene Liebe Wiki
Advertisement

Henning Christoph August Graf von Anstetten war der Sohn von Christoph und Astrid von Anstetten. Er war der Stiefsohn von Clarissa von Anstetten und ist als Ziehbruder von Julia von Anstetten aufgewachsen.

Henning war der letzte Schlossherr von Schloss Friedenau, dem langjährigen Wohnsitz der Familie von Anstetten.

Henning stammte aus einer sehr wohlhabenden Familie und war auch immer sehr erfolgreich. Seine Ehe mit Carolin scheiterte, und er fand sein Glück bei Marie, von der er sich aufgrund einer Intrige Tanjas trennen musste, da er nun glaubte, Marie sei seine Schwester. Henning ließ sich von Tanja einwickeln und heiratete sie. Er durchschaute seine Ehefrau erst, als sie versuchte, ihn umzubringen. Später verliebte Henning sich in die kranke Cécile, doch als er erfuhr, dass Marie nicht seine Schwester ist, kehrte seine Liebe zu dieser zurück. Henning kam überglücklich wieder mit Marie zusammen und die beiden heirateten endlich. Doch auf der Hochzeitsfeier geriet Henning in Streit mit Mark, dem eifersüchtigen Ex-Freund von Marie und zugleich seinem ehemaligen besten Freund. Mark stieß ihn auf einem Turm unsanft weg, Henning konnte sich nicht mehr halten und stürzte vor Maries Augen in die Tiefe. Nachdem er seiner Ehefrau noch einmal seine Liebe gestanden hatte, starb er in deren Armen an einem Herzkreislaufstillstand.

Er wurde von Markus Hoffmann, Hendrik Martz und zuletzt von Patrik Fichte gespielt.

Familie[]

Freunde:[]

Liebschaften[]

Storylines und Entwicklung[]

Beziehung mit Sophie[]

Christophs Sohn aus erster Ehe, Henning, will bei AVATEX neu durchstarten und überredet Christoph, ihm eine leitende Stelle in der Fabrik zu übermitteln. Doch schon bald gerät Henning mit seinen Geschäftspartnern aneinander, die glauben, Henning wäre nur über seinen Vater an die Stelle gekommen. Clarissa greift Henning daraufhin mit ihrem Geschäftswissen unter die Arme. Währenddessen finden die Kellnerin Sophie und Henning trotz einiger Anlaufschwierigkeiten zusammen, doch Clarissa hat Sophie auf dem Kieker. Da ihr deren Verhalten nicht passt, setzt sie sogar eine Benimmlehrerin auf Sophie an. Kurz darauf gesteht Sophie Henning, dass sie früher Prostituierte war. Statt ihr beizustehen, macht Henning unverzüglich einen AIDS-Test. Sophie kann ihm wegen dieser Geschichte nicht mehr vertrauen und beendet die Beziehung.

Bald können sich Sophie und Henning wieder vertrauen und versöhnen sich. Henning lernt die neue Pferdepflegerin Tanja Wittkamp kennen, die mit Hennings ärgstem Konkurrent Jan zusammen kommt.  Tanja zieht nach Friedenau und beginnt dort bald eine Affäre mit Henning. Sie hilft ihm, an die Aufgaben seiner nächsten Uni-Prüfung zu kommen und vertuscht mit Hennings Hilfe den Tod eines Rennpferdes, um viel Geld zu kassieren. Doch Henning nimmt das Geld an sich und als schließlich auch noch Jan hinter die Affäre mit Henning kommt, droht Tanja alles zu verlieren. Sie erzählt daraufhin Sophie, dass ihr Freund eine Affäre mit ihr hat. Doch Sophie verzeiht Henning und Tanja versucht mit einem Pferd zu entkommen, aber Jan stellt sie und verlangt, dass sich Tanja nicht mehr blicken lässt. Tanja verlässt Düsseldorf daraufhin beschämt, während Sophie und Henning sich bald so nahe wie nie sind, bis Katis beste Freundin Jackie sich in Henning verliebt und aus Enttäuschung über seine Abweisung behauptet, von ihm vergewaltigt worden zu sein. Sophie kann Henning nicht mehr vertrauen und beendet die Beziehung, während Jackie aber gesteht, sich alles nur ausgedacht zu haben.

Henning und Sophie versöhnen sich nach einer Weile, doch dann taucht plötzlich Tanja wieder auf und behauptet, schwanger zu sein, in der Hoffnung, Henning werde sie heiraten. Zunächst behauptet sie, nicht zu wissen, ob Henning oder Jan der Vater ist und bringt damit die Beziehungen von Jan und Nicole sowie Henning und Sophie durcheinander. Ein Vaterschaftstest beweist vermeintlich, dass Henning der Vater ist und Henning will sich um sein Kind kümmern, doch Sophie ist davon nicht begeistert. Als Sophie sich von Henning trennt, hat Tanja ihr Ziel erreicht, doch Henning hält dem auf ihm lastenden Druck nicht mehr stand und verschwindet, nachdem er die elterliche Firma um etliche Millionen erleichtert hat. Nach seinem Verschwinden deckt Clarissa auf, dass Tanja ihre Schwangerschaft die ganze Zeit nur vorgespielt hat.

Rückkehr nach mehreren Jahren und Liebe zu Carolin[]

Kati begegnet viele Jahre später einem Mann, der sie stark an den lange verschollenen Henning erinnert. Tatsächlich entpuppt sich der Mann als Henning, doch erst Clarissas Kampfansage kann ihn zur Rückkehr nach Friedenau bewegen. Es folgt ein spannender Machtkampf zwischen Kati, Henning und Clarissa, bei dem sich Kati unsterblich in Henning verliebt. Sie will Henning nun beweisen, dass sie erwachsen geworden ist, um seine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dann merkt sie jedoch, dass sich Henning ausgerechnet für die lesbische Nina interessiert. Bald schon entschließt sich Kati, mit ihren Gefühlen für Henning abzuschließen. Henning kauft den Zuchthengst Aziz für das Gestüt, um dieses wieder aufzubauen. Wenig später kehren Christoph und Barbara aus ihren Flitterwochen zurück, ahnen jedoch nicht, dass Henning für den Kauf von Aziz einen mysteriösen Deal mit Clarissa eingegangen ist. Als herauskommt, dass Henning die Familie hintergeht, entscheidet sich Henning endgültig für Christoph und die Anstettens.

Auf der Sylvesterfeier von Friedenau lernt Henning die schöne Carolin Odenthal kennen und verliebt sich schon bald in sie. Carolin benutzt Henning jedoch nur, um an die wertvollen Ölgemälde von Friedenau zu kommen. Sie tauscht die Bilder im Auftrag von Joachim Obermann aus, da sie das Geld für die Hirnoperation ihrer Schwester braucht. Als sie sich in Henning verliebt, tauscht sie die Bilder zurück. Bald werden Henning und Carolin ein Paar, aber Christoph verweigert ihnen seinen Segen.

Carolin muss sich zwischen Henning und ihrer Schwester entscheiden, denn sie braucht das Geld, das die Gemälde einbringen, um die teure Gehirnoperation ihrer Schwester Isabell zu bezahlen. Erst als Clarissa hinter ihr Geheimnis kommt, gesteht Carolin Henning, dass sie Kunstdiebin ist, ohne ihm aber die ganze Wahrheit zu sagen. Henning verzeiht ihr zwar, doch Carolin wird von Gregor und Clarissa mit einer Halskette unter Druck gesetzt, die sie Henning entwendet hat. Carolin will Henning nun alles beichten, aber dieser macht ihr einen Heiratsantrag und sie bringt es nicht mehr übers Herz. Bis Christoph Carolin auf die Schliche kommt und Henning die Augen öffnet. Dieser trennt sich von Carolin, die daraufhin vorübergehend die Stadt verlässt. Kurz darauf taucht Isabell Mohr auf, Carolins Schwester, und Henning erkennt, dass Carolin ihm tatsächlich die Wahrheit gesagt hat. Henning bezahlt Isabells Operation, der dadurch das Leben gerettet wird. Henning kann auch Carolin verzeihen und die beiden widmen sich eifrig ihren Hochzeitsplänen.

Betrug durch Carolin und seinen Vater Christoph[]

Carolin fühlt sich nach der Hochzeit jedoch schnell von Henning vernachlässigt, der sich immer mehr der Arbeit widmet und beginnt daraufhin ein eigenes Projekt, einen selbstgemalten Bildband. Doch Henning will unbewusst die Macht über sie wahren und verheimlicht ihr, dass er den Verleger gekauft hat. Als das herauskommt, geht Carolin auf Abstand. Während Henning daraufhin auf eine längere Reise geht, kommt Carolin auf dem Schloss ihrem Schwiegervater Christoph näher, der sich schon länger in sie verliebt hat. Bald bemerkt Carolin, dass auch sie Gefühle für Christoph hat und geht ihm aus dem Weg. Als Henning aufs Schloss zurückkehrt, versöhnt sich Carolin mit ihm, doch schließlich kann sie ihre Gefühle nicht mehr zurückhalten und schläft mit Christoph. Die beiden beginnen eine heimliche Affäre, woraufhin Carolin mit Henning reinen Tisch machen und ihm alles gestehen will. Während sie eine letzte Nacht mit Christoph verbringt, hat Henning jedoch einen schweren Unfall und erhält anschließend die Diagnose Querschnittslähmung. Daraufhin will Carolin ihm beistehen und verliert den Mut, sich von ihm zu trennen.

Nachdem Henning von Carolins Seitensprung erfahren hat, verzeiht er ihr. Später erlebt er eine Wunderheilung. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, bis Kati ein Gespräch von Carolin mit Christoph belauscht und dadurch von Carolins Affäre mit Hennings Vater erfährt. Carolin bittet sie eindringlich, Stillschweigen zu bewahren, aber Kati kann dies nicht. Um der Ehe von Carolin und Henning eine Chance zu geben, verlässt Kati Friedenau und geht zu Jackie nach New York. Währenddessen erfährt Carolin, dass sie schwanger ist und sowohl Henning als auch Christoph der Vater sein kann. Daraufhin macht sie endlich mit Henning reinen Tisch und gesteht ihm die Wahrheit. Henning kann ihr und seinem Vater nicht verzeihen und wendet sich von ihnen ab. Daraufhin versinkt er ihm Sumpf des Alkohols und kann sich nicht aus seinem Selbstmitleid befreien. Als seine Schulfreundin Marie von Beyenbach, zugleich Clarissas geliebte Patennichte, in der Stadt auftaucht, hilft sie ihm, über den Verlust hinwegzukommen. Christoph wird inzwischen von Clarissa zur Hochzeit erpresst und erschießt sich schließlich, weil er die Situation nicht länger erträgt. Carolin verschwindet daraufhin mit ihrem ungeborenen Sohn Aaron aus der Stadt. Es dauert eine Weile, bis Henning sich auf sein Liebesglück mit Marie einlassen kann, doch dann sind die beiden umso glücklicher miteinander.

Intrigen Tanjas und Trennung von Marie[]

Henning und Marie planen schon ihre Hochzeit, da taucht die totgeglaubte Tanja von Anstetten wieder auf und will das Glück der beiden zerstören. Sie spielt sich Marie als gute Freundin vor und kann sogar Clarissa überlisten. Sie beginnt zudem eine Affäre mit Lukas Roloff (Christoph Dostal) und schafft es mit einer Intrige, Marie und Henning auseinander zu bringen: Sie fälscht einen Vaterschaftstest, der vermeintlich beweist, dass Marie und Henning Geschwister sind. Diese müssen sich daraufhin ihre Liebe zueinander verbieten und Tanja spielt sich Henning gegenüber als verständnisvolle Trösterin auf. Dieser ist dankbar für ihren Trost und hat die Vorfälle von früher längst vergessen. Marie hingegen kann die Trennung von Henning nicht so leicht verkraften und versucht sogar, sich umzubringen. Anschließend kümmert sich Mark um sie und entwickelt allmählich Gefühle für die Ex-Verlobte seines besten Freundes Henning, die er sich zu verbieten versucht.

Tanja hat Henning von ihrer Liebe überzeugt und drängt ihn zur baldigen Hochzeit, doch Clarissa kommt hinter Tanjas Plan, Henning umzubringen und ihn zu beerben. Zusammen mit Beatrice weiht Clarissa Henning ein, um Tanja zu überführen. Ein riskantes Spiel beginnt, in dem die Verschwörer auch Lukas auf ihre Seite ziehen und Henning Tanja seine Liebe vorgaukelt. Tanja entführt Clarissa und schießt Henning nach ihrer Hochzeit, als Clarissa verkleidet, nieder. Doch Henning überlebt und Tanja wird prompt verhaftet. Doch sie kann fliehen und nimmt Marie als Geisel. Anschließend versucht sie, Lukas und Beatrice umzubringen und Clarissa zu erschießen. Alle überleben, doch Tanja folgt Clarissa auf einem Flug nach New York. Das Flugzeug stürzt ab, weder Tanjas noch Clarissas Leiche wird je gefunden.

Beziehung mit Cécile[]

Bei einem Pferderennen lernt Henning die Pferdejockette Cécile de Maron kennen, mit der er sich anfreundet. Cécile ist vor ihren altmodischen Eltern geflüchtet und findet in Henning einen neuen Freund. Auch mit Charlie und Tom versteht sie sich bald gut. Doch Cécile hütet ein Geheimnis: Sie ist an Multipler Sklerose erkrankt und versucht mit allen Mitteln, zu verhindern, dass dies ans Licht kommt. Nur Tom ist eingeweiht, muss sich jedoch an seine ärztliche Schweigepflicht halten. Beim gemeinsamen Klavierspiel verliebt sich Cécile in Henning, der in ihr jedoch nur seine geheimnisvolle Bekannte sieht. Immer noch hat er sehr starke Gefühle für Marie. Doch dann landen die beiden miteinander im Bett und einigen sich auf eine unverbindliche Liebesbeziehung. Cécile ist damit nicht unglücklich, verheimlicht Henning aber weiter ihre wahren Gefühle.

Auftritte[]

Bilder[]

Advertisement