Verbotene Liebe Wiki
Advertisement

Susannebrandner.jpg

Susanne als Teenager

Susanne Brandner ist die Tochter von Arno und Iris Brandner sowie die Schwester von Florian und die Halbschwester von Jan und Julia.

Familie[]

Geschichte[]

Susanne ist schnell aufbrausend und legt sich gerne mit ihrer Umwelt an. So heiratet sie ihre große Jugendliebe Oliver Kopp, obwohl ihre Familie und Freunde absolut gegen diese Verbindung sind. Als Oliver lässt sie sich von ihm Ist Sie verliebt sich in den an Schizophrenie erkrankten Oliver Kopp und sucht in seiner Vergangenheit nach einer Spur, die ihm helfen könnte. Dabei stößt sie auf seine Ex-Freundin Silke und erfährt, dass Oliver eine Tochter hat, von der er jedoch nichts weiß. Susanne führt Vater und Tochter endlich zusammen und auch Silke versöhnt sich mit Oliver. Obwohl Susanne ihn liebt, stellt sie ihre Gefühle hinten an, um Oliver nach der Entlassung aus der Psychatrie ein Leben mit seiner Tochter Lisa zu ermöglichen, die mit Silke in Frankfurt lebt. So verlässt Oliver mit Silke und Lisa die Stadt. Susanne bleibt traurig zurück, hält ihre Ehe jedoch weiterhin für die Richtige.
Über die Jahre hat Susanne mit denen ihr Umfeld nicht einverstanden war, darunter ihr Dozent Thomas Lorenz oder Julias Stiefvater und Arnos Freund Christoph von Anstetten. Nach der Trennung von Christoph gönnt sich Susanne eine Auszeit und besucht ihre ehemalige Studienkollegin Ela in Freiburg. Dort verliebt sie sich erneut, aber gleich in zwei Männer: Chris Hellmann und Marc Schleicher, die ihr auch direkt nach Düsseldorf folgen und sie umgarnen. Als Susanne der emotionale Druck der beiden zuviel wird und Oliver der inzwischen mit seiner Tochter in Südamerika lebt, ihr einen lukrativen Job anbietet, packt Susanne ihre Koffer und verlässt Düsseldorf.
In Buenos Aires finden Susanne und Oliver schnell wieder zusammen und heiraten schließlich. Susanne adoptiert Lisa. Als ihre beste Freundin Anna an AIDS stirbt, holt sie deren Sohn Paul zu sich und adoptiert ihn gemeinsam mit Oliver Während Susanne in der gemeinsamen Lederfabrik als Designerin arbeitet und sich um die beiden Kinder kümmert, entfernt sich Oliver immer mehr von seiner Familie und hat nur noch Augen für seine junge Geliebte. Susanne sieht dies lange mit an und hofft darauf, dass Oliver seine Geliebte bald fallen lässt und sich wieder seiner Familie zuwendet. Doch stattdessen treibt Oliver die gemeinsame Firma in den Ruin. Susanne platzt der Kragen und will mit den Kindern nach Deutschland zurückkehren. Doch das lässt Oliver nicht zu. Deshalb sieht Susanne keine andere Möglichkeit, als ihre Kinder zu entführen. Nachdem sie Lisa und Paul bei einer Freundin versteckt hat, bereitet sie in Deutschland alles für ihre Ankunft vor.
Arno ist überglücklich, seine Tochter nach vielen Jahren endlich wieder in die Arme schließen zu können. Obwohl er bemerkt, dass etwas Susanne bedrückt, meint diese, sie sei nur woenige Tage zu Besuch und alles sei in Ordnung. Doch dann rückt Suanne endlich mit der Wahrheit heraus: Sie hat liver verlassen und möchte in Deutschland bleiben. Ihre beiden Kinder Lisa und Paul sollen nachkommen. Da Susanne völlig pleite ist, bietet Oliver seiner Tochter an, mit den Kindern wieder bei ihm einzuziehen. Doch da hat auch noch Elisabeth ein Wörtchen mitzureden, die sich nach Janas Auszug auf ein Leben zu zweit gefreut hat. Dann gibt Elisabeth aber nach und einem Einzug von Susanne, Lisa und Paul steht nichts mehr im Wege. Doch Lisa leidet unter der Trennung ihrer Eltern und sehnt sich nach ihrer Heimat und ihrem Vater. Susanne muss ihr jedoch klar machen, dass sie sich nicht mit oliver versöhnen wird. Lisa gibt Susanne weiterhin die Schuld für all ihre Probleme, so dass Susanne immer mehr an der Erziehung ihrer Kinder verzweifelt. Sie beginnt, als Taxifahrerin zu arbeiten, um Geld für ihre Familie zu verdienen.
Ein Pechtag für Susanne: Zuerst muss sie sich mit unliebsamen Fahrgästen herumärgern, dann auch noch mit einer Reifenpanne. Doch als sie auf eine schöne Unbekannte trifft, ist der Tag gerettet. Susanne hat sich halsüberkopf in die schöne Frau verliebt und muss sich nun mit ihren verwirrten Gefühlen auseinanderzusetzen. Als sie die Frau ein zweites mal trifft, erfährt sie ihren Namen: Es ist die Gräfin Carla von Lahnstein. Zudem ist Carla die Halbschwester von Pauls bestem Freund Constantin und ihrer Cousine Nico. Sobald sich Carla in der Nähe von Susanne aufhält, bringt diese kein Wort mehr über die Lippen und ergreift die Flucht. Carla findet Susanne sympathisch und lädt diese mehrmals zum Kaffee ein, doch die lässt sie jedes Mal abblitzen. Noch kann sich Susanne nicht eingestehen, sich nach ihren vielen gescheiterten Beziehungen zu Männern in eine Frau verliebt zu haben. Außerdem ahnt sie nicht, dass die Frau ihrer Begierde ebenfalls lesbisch ist und nur zum Schein mit Bernd von Beyenbach-Lahnstein verheiratet ist. Um ihre Gefühle für Carla zu vergessen, geht Susanne eine Beziehung mit ihrem früheren Mitschüler Jens Klein ein, den sie zufällig wiedertrifft..

Auftritte[]

Advertisement